Schreibe einen Kommentar

Die TV-Quote und das Internet

Über das große Problem mit der hochgeschätzten TV-Quote hatte ich an dieser Stelle bereits berichtet (siehe hier).

Heute gab es mal wieder einen passenden Beitrag in der Süddeutschen Zeitung, welcher die Hauptproblematik beim Namen nennt.
(Den Beitrag findet man hier: „Zuschauer-Quote von TV-Beiträgen im Netz. Zahlen, bitte„.)

Gerade die jüngere Generation konsumiert TV vermehrt auch über das Internet, wobei hier zunächst vor allem die Mediatheken der Sender gemeint sind. Nun sieht es aktuell wie folgt aus: Wird eine Sendung theoretisch im TV gar nicht gesehen, dafür aber millionenfach via Internet konsumiert, so wird sie abgesetzt, weil der Hauptindikator, die TV-Quote, die Webzugriffe nicht berücksichtigt.

Problem?

Problem! Insbesondere deshalb, da das Internet wohl keine nur vorübergehende Erscheinung ist, wie von vielen lange Zeit behauptet ;) .

Just saying.

Der Beitrag gefällt dir? Teile ihn!
avatar