Alle Artikel mit dem Schlagwort: Tipp

Twitter-Guide für Normalos

Twitter – so ziemlich jeder hat davon gehört und doch nutzt es in Deutschland kaum jemand. Wenn man alle Unternehmensseiten und Marketingexperten abzieht und noch dazu nur Accounts berücksichtigt, die auch wirklich aktiv sind, so muss man fast schon sagen, dass es quasi niemand nutzt.   Wieso? Die allermeisten potenziellen User können keinen wirklichen Mehrwert erkennen oder schätzen das System falsch ein. Auf Nachfrage bekomme ich in der Regel einen der folgenden Sätze zu hören: „Was soll mir das denn bringen?“ „Das funktioniert doch nur mit vielen Followern – wie soll ich die denn erreichen?“ „Wer sollte denn an meinen kurzen Texten interessiert sein?“ „Was soll ich da denn überhaupt schreiben?“ Da Twitter aber durchaus viele Vorteile und tolle Möglichkeiten bietet, möchte ich an dieser Stelle mit Vorurteilen aufräumen und kurz erklären, wie Twitter auch von Otto-Normal-Verbrauchern unkompliziert genutzt werden kann und eben doch einen gewissen Mehrwert bietet!   Was ist Twitter? Twitter ist ein soziales Netzwerk, welches den sehr schnellen Austausch von Nachrichten und Informationen in den Vordergrund stellt. Twitter ist bspw. bekannt durch …

Studiums-Cockpit Excel-Tool

Wenn es darum geht einen guten Überblick über den eigenen Studiumsverlauf zu erhalten, kommt doch immer wieder (wie auch bei vielen anderen Tätigkeiten) der Berater in mir durch und erstellt viele tolle PowerPoint-Folien oder praktische Excel-Tools. Letzteres habe ich auch für mein Masterstudium entwickelt. Im Endeffekt nichts besonderes – man trägt seine Noten ein und Excel bastelt daraus tolle Übersichtsgrafiken. Meines Erachtens ist das aber eine tolle Sache, um nicht den Überblick zu verlieren und Motivation zu tanken, wenn man auf einen Blick sieht, was man schon geschafft hat. Nun habe ich das Ganze etwas schicker gestaltet und so konzipiert, dass es auch problemlos von jeder anderen Person genutzt werden kann. Wer möchte, kann sich das Tool herunterladen und selbst ein wenig damit herumspielen. Das Ganze ist auf ein Masterstudium der BWL an der Universität Bayreuth zugeschnitten. Es liegt im .xlsx-Format vor (MS Excel ab 2007) und ist für den Download in einem zip-Archiv verpackt. „Studiums-Cockpit“ (V 3.0) jetzt hier herunterladen und ausprobieren!   Viel Spaß damit! Ich freue mich auf Feedback. [Update 19. September …

Optionen kurz und einfach erklärt [Finanzen]

Die Funktionsweise von Optionen, bzw. Optionsgeschäften ist nicht ganz einfach nachzuvollziehen, wenn man noch viel viel mit Derivaten zu tun hatte. Trotzdem ist das Thema nicht nur für Investmentbanker, sondern auch für BWL-Studenten äußerst wichtig. Wer das Unternehmer-Gen in sich trägt sollte ebenfalls mit den Grundlagen des Finanzmanagements vertraut sein! Optionen sind ein Teil davon. Ich bin jemand, der am besten dadurch lernt, dass er sich Inhalte verbildlicht. Deshalb gleichen meine alten Uni-Skripte auch kleinen Comicbüchern. Vor mittlerweile mehreren Jahren habe ich mir die Funktionsweise von Optionen (Call, Put, Long, Short) ebenfalls mit bildhaften Beispielen beigebracht. Seitdem haben diese Aufzeichnungen nicht nur vielen anderen Studierenden dabei geholfen, in die Thematik hineinzufinden. Auch Unternehmensberatungen, Professoren und Börsen-Händler haben bereits mehrfach angefragt die Unterlage als Schulungsmaterial nutzen zu dürfen. Auf Slideshare gehört meine Präsentation zu einer der beliebtesten überhaupt. Nachfolgend sind die Inhalte zur Fuktionsweise von Optionsgeschäften nochmals übersichtlicher für alle aufbereitet!   Optionen Grundlagen „Eine Option bezeichnet in der Wirtschaft ein Recht, eine bestimmte Sache zu einem späteren Zeitpunkt zu einem vereinbarten Preis zu kaufen oder zu verkaufen“ (siehe …